Körperhaartransplantation ( BHT )

Wann kommt eine Körperhaar-Transplantation in Frage:

Viele Männer mit fortgeschrittenem Haarausfall verfügen nicht über ausreichende Spenderreserven, um ein ästhetisch angenehmes Erscheinungsbild des Haupthaares vollständig bzw. altersadäquat wiederherzustellen. In solchen Fällen kann die Körperhaartransplantation (engl. body hair transplant= BHT) Abhilfe verschaffen.
 

Körperhaarverpflanzung
Körperhaar-Transplantation

 
Die Körperhaartransplantation ist eine spezielle Variante der FUE-Methode, bei der Barthaare und/oder Körperhaare vom ganzen Körper auf die kahlen Stellen des Kopfes transplantiert werden können. Vielmehr noch wurde die Beobachtung gemacht, dass transplantierte Körperhaare sich hinsichtlich Struktur und Länge ihrer neuen Umgebung mit der Zeit anpassen, d.h. dass der optische Unterschied zwischen nativen Kopfhaaren und transplantierten Körperhaaren im Laufe der Jahre immer geringer wird.

 
Ähnlich wie bei der FUE-Methode werden die Körperhaare mit eigens hierfür angefertigten Hohlnadeln extrahiert. Dank des geringen Durchmessers der Hohlnadeln (0,6mm) und der präzisen Entnahmetechnik sind im Spenderbereich keine sichtbaren Narben zu erkennen.
 

Gut geeignet ist die Körperhaartransplantation auch für das Verpflanzen von Narben, die Unfalls bedingt oder durch eine Streifenentnahme-Haartransplantation entstanden sind. Die Anwuchsrate der transplantierten Körperhaaren ist zwar nicht ganz so hoch, wie bei einer FUE-Kopfhaartransplantation, liegt aber immerhin bei zufriedenstellenden 60-95 %. Mit den Barthaaren kann eine ähnlich hohe Anwuchsrate wie mit Kopfhaaren erreicht werden. Dabei spielen Faktoren wie Wundheilungseigenschaften des Körpers und Zustand der Empfängerhaut (Grad der Vernarbung des Hautgewebes) eine Rolle, der Rechnung getragen werden muss.
 

Körperhaartransplantation – Kosten Preise

 
Qualität und Preise

Im internationalen Vergleich liegen die regulären Kosten einer Haartransplantation bei den meisten Kliniken im oberen Preissegment. Grund für diese Entwicklung ist das hochpreisige Geschäftsfeld der Schönheitsoperationen („Plastic Surgery“), das vor allem in der Öffentlichkeit von prominenter Seite beworben wird. Dabei sagen die Kosten einer Haartransplantation einschließlich Körperhaar- bzw. Barthaartransplantation (BHT) nicht allzu viel über die Qualität ihrer Resultate aus. Für allseits bekannte Kliniken zahlt der Patient und Kunde oftmals mehr als bei weniger bekannten Kliniken und Ärzten. Dabei zählt der Markenname mehr als die oftmals eher durchschnittliche Qualität der individuellen Leistung.

Kostenkalkulation für Körperhaarverpflanzung

 

Die Körperhaartransplantation setzt einen sehr sensiblen und sorgfältigen Umgang mit den Haarwurzeln aus dem Spendergebiet (Donor) voraus. Der Grund dafür ist zunächst augenscheinlich: Die Extraktion von Körperhaar ist erheblich zeitaufwändiger und schwieriger als bei regulären Kopfhaaren.
 

Gründe für die mehr-Kosten
 

Sowohl Extraktionswinkel als auch Lage der Haarfollikel (Grafts) sind bei Körperhaaren anders als beim regulären Haupthaar. Körperhaare besitzen je nach Körperregion eine andere Länge und Tiefe. Die Haarstruktur (Durchmesser und Lage der Haarwurzel) wechselt je nach Körperregion. Das hat zur Folge, dass der behandelnde Arzt die Punch-Einstellungen zuweilen ändern muss, um eine erfolgreiche Extraktion unverletzter Grafts zu gewährleisten.
 

Außerdem erweitert sich das Behandlungsareal infolge der unterschiedlichen Behaarungsdichte an den Köperregionen, so dass anders als am regulären Spendergebiet des Haarkranzes über einen größeren Bereich extrahiert werden muss.
 

Für jeden Haarchirurgen mit Erfahrung bedeutet eine Körperhaartransplantation (BHT – Bodyhair Transplant) erheblich mehr Aufwand und Sensibilität, weil das Untergewebe an den unterschiedlichen Körperregionen anders aufgebaut und strukturiert ist als unter der behaarten Kopfhautregion. Multi-Grafts sind bei Körperhaaren äußerst selten und nahezu ausgeschlossen, so dass erheblich mehr Grafts entnommen und transplantiert werden müssen um ein ästhetisch anspruchsvolles Ergebnis zu erzielen. Schließlich ist auch die Anwuchsrate bei einer Körperhaartransplantation geringer als bei regulären Haartransplantationen.
 

Diese Gründe bilden weltweit den Ansatz für eine differenzierte Kalkulation der Kosten zwischen Kopfhaar- und Körperhaartransplantation (BHT). In nahezu allen Kliniken namhafter Haarchirurgen werden deshalb Köperhaartransplantationen – seien es Barthaar, Augenbrauen oder Brusthaar – erheblich kostenintensiver beurteilt, so dass sie für den Patienten am Ende teurer als reguläre Kopfhaartransplantationen werden.
 

HLC – Kosten und Fairness – keine höheren Preise
 

Die Kosten einer BHT (Körperhaartransplantation) liegen in der HLC bei 2,70 / Graft. Die erschwerten Bedingungen und erhöhten Anforderungen für eine Körperhaartransplantation (BHT) sind der HLC bewusst. Die HLC verwendet die Methode der Körperhaartransplantation in vielen Fällen auch dazu, um eine sogenannte Repair vorzunehmen.

Dabei handelt es sich um einen Revisionseingriff, der infolge schlechter Anwuchsraten oder vorangegangener fehlerhafter Haartransplantationen erforderlich wird. Für die meisten Patienten bleibt in diesem Fall nur noch Körperhaar als Spenderhaar zur Verfügung.
 

Die HLC versteht sich vor allem als Klinik und Institution, die Menschen in ihrer Not helfen möchte. Aus diesem Grund ist es mit unserem ethischen Selbstverständnis nicht vereinbar, wenn wir gerade jenen Patienten höhere Kosten auferlegen, die auf eine Körperhaartransplantation angewiesen sind. Außerdem kann auch nach jahrelanger Erfahrung mit Köperhaartransplantationen (BHT) nicht immer ein vergleichbares Ergebnis erzielt werden wie mit einer regulären Kopfhaar-Transplantation.
 

Aus diesem Grund verlangen wir in der HLC für Körperhaartransplantationen nach der FUE-Methode keine anderen Preise als für reguläre Kopfhaartransplantationen. Die HLC hat es sich um Ziel gesetzt, ihre Standards auch bei schwierigeren Fällen einzuhalten und daraus keinen Kostenvorteil zu erzielen.
 

FUE Körperhaar-Transplantation

 

Die FUE – Haartransplantationsmethode eignet sich besonders für Haartransplantationen

aus unterschiedlichen Körperregionen. Nicht nur Kopfhaar, sondern auch Körperhaar kann transplantiert werden (BHT – Bodyhair Transplant). Während bei der immer noch verbreitet durchgeführten Streifenentnahme (FUT – Follicular Unit Transplant) größere Hautareale durch exakte Exzision entnommen werden müssen, ist dies bei der minimal invasiven Einzelentnahme (FUE) nicht der Fall.

 

Durch die gezielte Entnahme von Haarfollikeln können daher auch an anderen Körperregionen als dem Kopf Haare entnommen werden. Brust- oder Barthaare liegen beim Menschen so exponiert, dass die Folgen einer Streifenentnahme kaum durch überwachsende Haare kaschiert werden können. Narben würden daher den sichtbaren Bereich der Körperoberfläche verunstalten.

 

Außerdem unterscheidet sich die Haarverteilung aufgrund des persönlichen Haarmusters bei Körperhaaren erheblich von den Kopfhaaren, so dass aufgrund größerer Abstände der Haare zueinander ein weitaus breiteres Areal für die Entnahme berücksichtigt werden muss. Mit der FUE-Methode können gezielt einzelne und passende Haarwurzeln entnommen werden ohne dabei sichtbare Narben zu hinterlassen.

 

Die Ärzte der Hairline Clinic haben mit der BHT – Körperhaarverpflanzung lange Jahre Erfahrung und erzielen regelmäßig beste Resultate bei Patienten mit geringen Resthaarreserven bzw. Donor.

 

Body hair transplant (Körperhaar-Transplantation) kann supplementär zu einer Haartransplantation mit Kopfhaaren verwendet werden. Außerdem eignet sich Körperhaar für eine optische Narbenbehandlung und zur natürlichen Rekonstruktion des Erscheinungsbildes körpereigener Areale nach einem Unfall.

 

Die Wiederherstellung eines ästhetisch anspruchsvollen Selbstbildes nach einem Unfall (z.B. in behaarten Regionen wie den Augenbrauen oder im Bereich sichtbaren Narbengewebes bei Verletzungen u.a.) stellt eine besondere Herausforderung im Einsatz von Körperhaaren dar.

 

Dies ist umso bedeutender, da Körperhaare (Bodyhair Transplant) in der Regel nur in Grafts mit Einzelhaaren wachsen und entsprechend sorgfältig und passend ausgewählt werden müssen. Mit der Transplantation von Körperhaaren können zwischenzeitlich große Erfolge bei der natürlichen Rekonstruktion des körpereigenen Erscheinungsbildes erzielt werden.

 

Die BHT (Body Hair Transplant) – Körperhaartransplantation wird in den meisten Fällen von Männern zur Unterstützung einer regulären Haartransplantation an kahlen Stellen des Kopfbereiches nachgefragt. Unsere Ärzte legen Wert darauf, dass stets ein abschließend zufriedenstellendes Ergebnis erzielt wird.

 

Daher sollte jeder Patient, der für eine BHT in Betracht kommt, wissen, dass Körperhaare nicht ausschließlich für den vollständigen Bereich einer großflächigen Miniaturisierung, Ausdünnung oder Glatzenbildung eingesetzt werden können.

 

Nur in Ausnahmefällen gelingt eine vollständige Rekonstruktion des Deckhaars unter ausschließlichem Einsatz von Körperhaaren. Daher eignet sich die BHT-Methode für die Herstellung und Verdichtung von Kopfhaaren in der Regel erst nach einer abschließenden Ressourcenbeurteilung verbliebener Spenderhaare im Haarkranz (Donor).

 

Barthaarverpflanzung

 

Zur Verdichtung der Kopfhaare (Tonsur und Oberkopfmitte ) werden Körperhaare (BHT) beim männlichen Patienten zunächst aus dem Bart entnommen, da die Haarstruktur unterhalb der Kinnpartie am ehesten dem Deckhaar entspricht.

Barttransplantation mit 500 Grafts
Barttransplantation mit 500 Grafts

 

Haare wachsen dort regelmäßig in Grafts mit Einzelhaaren. Multigrafts mit mehreren Haaren pro Haarwurzel können in diesem Bereich im Gegensatz zum Haarkranz nur selten nachgewiesen werden. Das bedeutet, dass gelegentlich mehr Haarfollikel erforderlich sind, um in einem größeren Bereich ein ästhetisch befriedigendes Ergebnis zu erreichen.
 

Daher empfiehlt es sich stets, eine Körperhaartransplantation (Body hair transplant) in Verbindung mit einer regulären Haartransplantation aus dem verbliebenen Haarkranz (FUE) zu kombinieren. Barthaare haben erfahrungsgemäß ein großes Längenwachstum und eignen sich daher besonders für den Einsatz am Kopfareal.

 

Einen weiteren Vorteil haben Barthaaren durch ihre Struktur. Besonders die Kinnpartie ist meist mit sehr robusten und dicken Haaren ausgestattet, so dass in diesem Bereich oft genügend Möglichkeiten für eine Entnahme existieren.
 

 

Brusthaarverfplanzung

 

Alternativ können Haarfollikel bei ausreichenden Reserven auch aus anderen Körperregionen verwendet werden. Besonders empfiehlt sich beim Mann das Brusthaar, mit dessen Verwendung in der Vergangenheit einige Erfolge erzielt wurden.

Aber mit Kopfhaaren und Barthaaren werden höhere Anwuchsraten erzielt wie mit Brusthaaren. Deswegen verwenden wir Brusthaare nur in Ausnahmefällen und falls es anders keine Donor Möglichkeiten gibt.

 

Selbstverständlich wird vor einer Körperhaar-Transplantation (Bodyhair Transplant) stets der individuelle Zustand eines Patienten geprüft, um festzustellen, ob sich im Einzelfall eine Haartransplantation mit Körperhaar empfiehlt.

Latest Posts

dhi hair transplant

DHI Haartransplantation

DHI Haartransplantation, was ist das? Immer wieder begegnet man beim Thema Haartransplantation einer überschaubaren Gruppe …

Hair Transplant Turkey

Live Beratungen in München

Beratung und Informationsmöglichkeiten für Haartransplantationen in München Die Nächsten Live-Beratungen werden am 27.Oktober …

hlc clinic

HLC Live Beratung in Köln am 17.06.2018

Aufgrund der hohen Nachfrage bietet die Hairline Clinic und ihr Team einen weiteren Termin zur Live-Beratung und Information …